BE WILD AND FREE | PHILIPP SCHRAUT

Survivaltraining und Überlebenstechniken

Survivalkurs: Basis

Hier kann jeder einmal ausprobieren, wie es ist, wenn man sich ohne große Ausrüstung eine Nacht in freier Natur aufhalten will. Du lernst die wichtigsten Survivalaspekte kennen: Feuer machen, einen Unterschlupf aus Naturmaterialien errichten, trinkbares Wasser erkennen und Nahrung aus der Natur gewinnen.
Mitzubringen: warme und robuste Kleidung, stabile Schuhe, feststehendes und scharfes Messer, Wasserflasche, Isomatte und Schlafsack, evtl. Arbeitshandschuhe
Mindestalter: 10 Jahre | Dauer: 2 Tage | 149 Euro
Action:
Lernfaktor:
Entspannung:
Herausforderung:
Nächster Termin: am 8./9. Juni.
– Noch 3 Plätze vorhanden –

Survivalkurs: Fortgeschrittene

Wer schon ein paar Nächte im Freien verbracht hat und seine Fähigkeiten erweitern möchte, hat hier drei Tage lang die Gelegenheit dazu. Es werden zwar viele Grundlagen des Überlebens in und mit der Natur vermittelt, jedoch heißt es hier noch mehr „zupacken und ausprobieren“, deswegen schätzen Gruppen die gebotenen Möglichkeiten zum Teambuilding.
Das Programm ist sehr vielfältig: Es geht um wetterfeste Unterschlupfe, Feuermachtechniken, Orientierung, Hindernissüberwindung, Trinkwasser, Erste Hilfe und Notsignale. Du wirst sicher die eigenen Grenzen spüren, zumal ein Großteil der Nahrung aus der Natur gesammelt (oder gefangen) werden muss.
Mitzubringen: warme und robuste Kleidung, stabile Schuhe, feststehendes und scharfes Messer, Wasserflasche, Arbeitshandschuhe, Schlafsack und Isomatte (besonders Mutige können Schlafsack und Isomatte auch weglassen)
Mindestalter: 16 Jahre | Dauer: 3 Tage | 219 Euro
Action:
Lernfaktor:
Entspannung:
Herausforderung:

Survivalkurs: Winter

Der Winter stellt uns vor ganz neue Herausforderungen, um die Nacht unbeschadet im Freien zu überstehen. Dabei wird das größte Augenmerk auf einen wärmenden Unterschlupf gelegt. Wir müssen das kurze Tageslicht nutzen, um uns optimal für die lange Nacht vorzubereiten. Wenn genügend Schnee liegt, bietet es sich an, einen Iglu oder eine Schneehöhle zu graben. Doch was tun, wenn kaum Schnee vorhanden ist? Dann ist die Fähigkeit, überall ein Feuer entzünden zu können, besonders wichtig. Auch das Fallenstellen will gelernt sein, denn bei Minustemperaturen braucht der Körper ein Vielfaches an Kalorien.
Mitzubringen: sehr warme und robuste Kleidung, feststehendes und scharfes Messer, Wasserflasche, Isomatte und Schlafsack.
Mindestalter: 12 Jahre | Dauer: 2 Tage | 159 Euro
Action:
Lernfaktor:
Entspannung:
Herausforderung:

Survivalkurs: Steinzeit

Wir tun es unserem Vorbild Ötzi gleich und versuchen an diesen zwei Tagen mithilfe seiner Tricks zu überleben. Hier schulen wir hauptsächlich unsere handwerklichen Fähigkeiten, denn wir bearbeiten Silex (Feuerstein), und stellen Schnüre und Gefäße her. Es wird spannend, wenn wir ein Tier zerlegen und feststellen, dass es für die Steinzeitmenschen eine Fülle von brauchbaren Materialien bereitstellt.
Mitzubringen: warme und robuste Kleidung, Wasserflasche, Arbeitshandschuhe, Schutzbrille, Isomatte und Schlafsack, wer möchte: Zelt.
Mindestalter: 12 Jahre | Dauer: 2 Tage | 179 Euro
Action:
Lernfaktor:
Entspannung:
Herausforderung:

Survivaltrekking: Nonsberg

Hier kommt jeder an seine Grenzen: Es geht nicht mehr um das vorsichtige Ausprobieren von Survivaltechniken, sondern um die konkrete Umsetzung. In einem Gebiet, in dem immer wieder Bären und Wölfe gesichtet werden, müssen wir uns drei Tage lang mit minimaler Ausrüstung durchschlagen. Startpunkt und Ziel stehen fest, aber dazwischen ist alles möglich. Als Teilnahmevoraussetzung musst du zuvor mindestens ein Survivaltraining absolviert haben und einigermaßen fit sein, um diese lange und anstrengende Tour heil zu überstehen. Dafür bekommst du Erinnerungen, die dir ein Leben lang bleiben und dir niemand mehr nehmen kann.
Mindestalter: 18 Jahre | Dauer: 3 Tage | 369 Euro
Action:
Lernfaktor:
Entspannung:
Herausforderung: