BE WILD AND FREE | PHILIPP SCHRAUT

Eisbaden

Eisbaden

In St. Felix am Nonsberg scheint es im Winter noch ruhiger als sonst zu sein. Doch der Schein trügt! Diese gemütliche Winterwanderung gipfelt in einem eisigen Bad im zugefrorenen Felixer Weiher. Diese überaus belebende Erfrischung soll aber nicht nur einen Adrenalinkick hervorrufen, sondern ist für den gesunden Körper eine stärkende Abhärtung. Das wussten auch schon Johann Wolfgang von Goethe und Sebastian Kneipp. Trotzdem sollte man natürlich bei guter Gesundheit sein, bevor man in das eiskalte Wasser steigt. Besonders bei Herz- Kreislauferkrankungen oder bei Epilepsie ist Vorsicht angeraten; im Zweifelsfall lässt man sich vorher vom Arzt durchchecken.
Die Wanderung ist für jedermann geeignet, es geht ca. 30- 40 Minuten durch den Wald (Höhenunterschied 200m). Am See angekommen, hacken wir uns ein Loch in das Eis , wärmen uns ordentlich auf und steigen dann nacheinander oder zugleich in den See. Nach dem der erste Schock verflogen ist, stellt sich auch schnell ein prickelndes Wohlgefühl auf der Haut ein. Anschließend genießen wir einen heißen Tee und wer will, darf das Bad gerne wiederholen. Der gesamte Ausflug dauert etwa 2- 3 Stunden. Im Anschluss an die Wanderung besteht die Möglichkeit, in einem urigen Gasthaus in St. Felix einzukehren, um die Überwindung der eigenen Grenzen zu feiern.
Mitzubringen sind normale Wanderausrüstung, Badesachen, ein Handtuch, wasserfeste Sandalen oder Neoprenschuhe.
Action:
Lernfaktor:
Entspannung:
Herausforderung:
X